Startseite > Internum > Mitarbeiter

Mitarbeiter

Unter dem Dach der Gesellschaft zur Erhaltung der Eulen e. V. (EGE) wirken viele wissenschaftliche Einrichtungen, Naturschutzorganisationen und Personen zum Schutz der europäischen Eulenarten zusammen.

Die folgenden Personen gehören Vorstand, Geschäftsführung und Beirat an.

Der Vorstand

Stefan Brücher, Jahrgang 1963, absolvierte den Zivildienst bei der EGE.

Stefan Brücher besitzt intime Kenntnisse über die Brutbiologie und das Verhalten des Uhus. Zu den Brutplätzen des Uhus ist ihm kein Weg zu weit oder zu schwierig. Deshalb obliegt ihm das Uhumonitoring, das die EGE seit 1978 durchführt. Stefan Brücher wurde deswegen 2006 mit dem Naturschutzpreis "Mensch und Umwelt" des Zweiten Deutschen Fernsehen und der Deutschen Bundesstiftung Umwelt ausgezeichnet.

Johannes-Martin Willems Jahrgang 1964, Dipl. Sozialarbeiter, absolvierte den Zivildienst bei der EGE.

Johannes-Martin Willems ist nicht nur in Schwierigkeiten geratenen Jugendlichen Freund und Helfer, sondern auch gefährdeten Eulen und Käuzen.

Dagmar Willems Jahrgang 1965, Dipl. Sozialarbeiterin, wacht umsichtig und verantwortungsvoll über die Einnahmen und Ausgaben der EGE.

Die Geschäftsführung

Wilhelm Breuer, Jahrgang 1960, ist Dipl. Ing. der Landschaftsplanung. Arbeitsschwerpunkte bei der EGE sind das Natur- und Artenschutzrecht, grundsätzliche Fragen des Naturschutzes und der Landschaftspflege sowie Aufgaben der Öffentlichkeitsarbeit.

Sein Rat für erfolgreiches Naturschutzhandeln: "Biologiewissen und Kenntnisse über das Naturschutzrecht verknüpfen!"

Der Beirat

Dr. Lutz Dalbeck, Jahrgang 1967, befasste sich mit dem Uhu schon als Junge, absolvierte den Zivildienst bei der EGE, studierte Biologie und schrieb eine viel beachtete Doktorarbeit über den Uhu.

Lutz Dalbeck ist der "Forscher" in der EGE.

Albrecht Jacobs, Jahrgang 1940, ist Uhuschützer der ersten Stunde. Ab 1971 ließ er mehr als 400 Uhus zur Wiederansiedlung im Weserbergland frei, davon allein 79, die er zu diesem Zweck selbst gezüchtet hatte. Zugleich erreichte der Dipl. Ing. der Elektrotechnik dort schon in der 1980er Jahren die Entschärfung der für Uhus gefährlichen Mittelspannungsmasten. Seine Erfahrung ist angesichts der Vielzahl gefährlicher Masten in Deutschland bis heute gefragt. 2006 verlieh ihm der Bundespräsident wegen des Einsatzes für die Sache des Naturschutzes das Bundesverdienstkreuz.

Peter Josef (Jahrgang 1953, Elektriker) und Rita Edelburg-Müller (Jahrgang 1954, Hausfrau) betreuen das Steinkauzprojekt der EGE im Kreis Euskirchen. Beide züchteten Uhus für die erfolgreiche Wiederansiedlung, sind seit mehr als dreißig Jahren im Eulenschutz aktiv und maßgeblich am Uhumonitoring in der Eifel beteiligt.

Doris Siehoff betreut das Steinkauzprojekt der EGE im Kreis Düren. Darüber hinaus gilt ihre besondere Aufmerksamkeit dem Schutz der Buntsandsteinfelsen in der Nordeifel als Lebensraum von Uhus, Mauereidechsen und Fledermäusen.

Georg Schreiber, Jahrgang 1958, freier Fotograph, studierter Kommunikationsdesigner, diplomierter Fotodesigner mit Arbeitsschwerpunkt Illustrationsphotographie. Zahlreiche Ausstellungen im In- und Ausland, Preisträger z. B. des Staatspreises des Landes Nordrhein-Westfalen. Publikationen in Geo, FAZ-Magazin, Süddeutsche-Magazin, Zeitmagazin und Buchpublikationen. Schreiber setzt die Eulen für die EGE ins rechte Dämmerlicht.

Michael Papenberg, Jahrgang 1960, absolvierte den Zivildienst beim BUND, studierte Grafik und Design und das Zeichnen in der Natur. Er schreibt Kinderbücher, arbeitet als Grafiker und Illustrator im Naturschutz und berät die EGE in Fragen von Öffentlichkeitsarbeit und Umweltbildung. Die Faltblätter der EGE hat er gestaltet. Mehr von Michael Papenberg unter www.natursehen.de


Suche auf diesen Seiten


   

Suchtipps