Startseite > Dienste > Rezensionen > Der Uhu (Bubo bubo) in Südhessen

Diehl, O. (2006): Der Uhu (Bubo bubo) in Südhessen - Spurensuche nach früheren Vorkommen und Bestandsentwicklung nach 1980.

Z. Vogel-, Natursch. Südhessen 24: 5-25.

Einen kurzen Abriss über das Schicksal des Uhus in Südhessen gibt Otto Diehl (unter Mitarbeit von Heinrich Hechler und Georg Schneider) in einer aktuellen Publikation in der Zeitschrift für Vogel- und Naturschutz in Südhessen. Die umfangreiche Recherche historischer Hinweise auf Vorkommen des Uhus reicht zurück bis in das frühe 19. Jahrhundert. Die ausgewählten Zitate aus einem Zeitraum von fast 200 Jahren zeigen, wie sich das Ansehen der großen Eule von einer "Geistererscheinung" mit ihrem "nächtlichen Geschrei" zum "König der Nacht" gewandelt hat - und leider im gleichen Zeitraum ausgerottet wurde.

Die Bestandsentwicklung des Uhus in Südhessen, der auf die Zuwanderung von Uhus aus dem Wiederansiedlungsprojekt der EGE zurückgeht, ist Thema des zweiten Teils der Publikation. Hier geben die Autoren zu jedem der 19 bis 2006 bekannt gewordenen Brutplätze Südhessens detaillierte Auskünfte über den Verlauf der Bruten eines jeden Jahres und diskutieren kurz die Reproduktionsdaten der Jahre 2000 bis 2006 (1,45 Junge/begonnene und 2,05 Junge/erfolgreiche Brut).

In Hessen befinden sich immerhin 29 % der Uhubrutplätze in EU Vogelschutzgebieten. Allerdings weisen die Autoren zutreffend darauf hin, dass es nicht reicht, die Brutplätze zu schützen, sondern auch die Nahrungshabitate in ein geeignetes Schutzgebietskonzept einbezogen werden müssen.

Leider wird auch in dieser Publikation wieder deutlich, dass der Stromtod an Mittelspannungsmasten kein Thema der Vergangenheit ist, sondern im Gegenteil eine der großen Gefahren für den langfristigen Fortbestand des Uhus in Deutschland darstellt.

Noch hat der Uhu in Südhessen mit 0,58 Paare/100 km²) bei weitem nicht die ihm mögliche Siedlungsdichte erreicht. Hoffen wir, dass er bald an den Schätzwert von 1 Paar/100 km² für eine sich selbst tragende Population herankommt.
Lutz Dalbeck

Suche auf diesen Seiten