Startseite > Dienste > Fachbeiträge > FFH-Verträglichkeitsprüfung

FFH-Verträglichkeitsprüfung - Erfahrungen, Probleme, Perspektiven

Beitrag von Wilhelm Breuer (Stand 01.10.2007)

Vor 15 Jahren trat die Flora-Fauna-Habitat-Richtlinie der Europäischen Gemeinschaft in Kraft. Diese Richtlinie unterwirft Pläne und Projekte, die Gebiete des europäischen ökologischen Netzes Natura 2000 beeinträchtigen könnten, einer Prüfung und knüpft die Zulassung der Vorhaben an für deutsche Verhältnisse bis heute ungewohnt strenge Bedingungen. Bedingungen, an denen die Zulassung von Straßen, Windparks, Industrieansiedlungen und anderer kommerzieller Vorhaben scheitern kann. Diese Bedingungen dienen auch dem Schutz europäischer Eulenarten und ihrer Lebensräume.

Wilhelm Breuer, der die Praxis der FFH-Verträglichkeitsprüfung von Anfang an für die EGE beobachtet hat, fasst für dieses Feld des Naturschutzhandelns Erfahrungen, Probleme und Perspektiven zusammen, stößt auf Versäumnisse und Verzögerungen, wendet sich der Frage der Erheblichkeit von Beeinträchtigungen zu und zieht Schlussfolgerungen für die Praxis.

Der Beitrag wendet sich vor allem an Naturschutzbehörden und -verbände und ist hier abrufbar (pdf-Datei, ca. 75 KB).

Suche auf diesen Seiten