Startseite > Dienste > Buchtipp > Eulen und Käuze

Eulen und Käuze - Auf den Spuren der nächtlichen Jäger

248 Seiten/140 Farbabb., 40 Tabellen, Grafiken, Karten und Zeichnungen, mit Audio-CD. Einband: Klappenbroschur. 1. Auflage 2008. Haupt Verlag Bern Stuttgart Wien. ISBN: 978-3-258-07276-0. CHF: 42,00/EUR: 27,00 (D)

Cover Eulen sind ein bemerkenswertes Evolutionsphänomen mit einem Platz in Mythologie und Kulturgeschichte. Der Wildbiologe Adrian Aebischer, der beispielsweise Ausbreitungsverhalten und Wanderungen von Uhus und Schneeeulen mittels Satellitentelemetrie selbst erforscht hat, beschreibt in diesem Buch, was Eulen zu Eulen macht - Sinne, Gefieder und Stimmen der Eulen, alle Phasen der Fortpflanzung von der Paarbildung bis zur Entwicklung der Jungvögel, das Nahrungsspektrum, ihre Jagdstrategien, Wanderungen und Schlafplatzgemeinschaften. Es ist ein Buch mit zehn Kapiteln und zahlreichen bemerkenswerten Details vor allem aus der Eulenbiologie bis hin zu Lebenserwartung und den (heute zumeist zivilisationsbedingten) Todesursachen einheimischer Eulenarten: vor allem gefährliche Strommasten, Straßen- und Schienenverkehr, gewollte und unbeabsichtigte Vergiftungen.

Ein Kapitel gibt Hinweise fürs Beobachten der nächtlichen Jäger und bietet Einblicke in die wissenschaftliche Erforschung der Eulen, ein anderes gilt dem Naturschutz aus der Eulenperspektive: praktischen Hilfsmaßnahmen, artspezifischen Fördermaßnahmen für neun Arten, Wiederansiedlungsprojekten und den an sie zu stellenden Anforderungen (mit den Beispielen Habichtskauz im Böhmerwald, Uhu in Deutschland und der Schweiz, Sperlingskauz im Schwarzwald) bis hin zu so praktischen Fragen wie "Was tun, wenn man eine junge oder eine verletzte oder eine beringte tote Eule findet?".

Auf 50 Seiten stellt der Autor in Text und Verbreitungskarte, mit Art- und Lebensraumaufnahmen alle 13 in Europa einheimischen Eulenarten vor: Herkunft des wissenschaftlichen Namens, Kennzeichen, Unterarten, Verbreitung, Bestandsentwicklung, Lebensraum, Nahrung, Fortpflanzung. Die Angaben vervollständigt eine dem Buch beigelegte Audio-CD mit den Stimmen dieser Arten. Aufschlussreich ist das Buch auch deswegen, weil es Angaben zu den aktuellen Bestandsgrößen und der Populationsentwicklung aller Arten in der Schweiz, Deutschland und Österreich der letzten Zeit liefert.

Das Buch ist vor allem den Personen zu empfehlen, die sich zwischen zwei Buchdeckeln erstmals durchaus umfassend über Eulen, die in Europa heimischen Arten und ihren Schutz informieren möchten. Es dürfte aber auch dem bereits Eulenkundigen eine Vielzahl fundierter Informationen und einige neue Einsichten bieten. Die für das weite Zielgruppenspektrum gebotene, aber nicht leichte Balance zwischen biologisch-wissenschaftlichem Anspruch und breitentauglicher Vermittlung von Kenntnissen aus Natur und Naturschutz ist dem Autor gelungen.

Das Buch zeichnen nicht nur viele bemerkenswert schöne Eulenaufnahmen aus, die auf ihre Weise für den Schutz der Eulen werben, sondern dank des leicht verständlichen und beinahe unterhaltsamen Textes könnte das Buch auch die Personen und Berufsgruppen erreichen, die z. B. als Land- und Forstwirte, Steinbruchbetreiber, Kommunalpolitiker, in Straßenbaubehörden oder Kirchenleitungen unmittelbar über die Zukunft der Eulen entscheiden. An der richtigen Stelle könnte das Buch deshalb gelesen mehr bewirken als gut platzierte Nistkästen.
(Wilhelm Breuer)


Suche auf diesen Seiten


   

Suchtipps